Hilfenetz -

Kooperationsprojekt mit der Caritas seit dem 1.2.2014

Unsere Gemeinde hat sich dem Hilfenetzwerk der Caritas angeschlossen, um Menschen im Stadtteil eine möglichst lange Selbständigkeit im eigenen Zuhause zu ermöglichen. Wir suchen ständig Helferinnen und Helfer, die die anfallenden hauswirtschaftlichen Arbeiten gegen Bezahlung ausführen. Menschen, die die Hilfe in Anspruch nehmen möchten, werden gebeten, sich ebenfalls zu den angegebenen Sprechzeiten telefonisch oder persönlich zu melden.

Was ist das Hilfenetz ?

Das Hilfenetz ist ein Kooperationsprojekt von katholischen und evangelischen Kirchengemeinden mit dem Caritasverband Frankfurt e.V. Das Hilfenetz ermöglicht die Vermittlung nachbarschaftlicher Hilfen und richtet sich vorrangig an Seniorinnen, Senioren, behinderte und kranke Menschen im Stadtteil. Die Vermittlung erfolgt über eine Soziale Kontakt- und Vermittlungsstelle, die in den Räumen einer Kirchengemeinde oder in deren Umfeld untergebracht ist.

Das Angebot des Hilfenetzes unterstützt bei der Lebensführung im Alltag und ermöglicht eine möglichst lange Selbständigkeit im eigenen Zuhause. Ein wichtiger Aspekt ist zudem die Förderung von Nachbarschaft in und zwischen den Wohngebieten im Stadtteil.

Wir bieten Ihnen....

vor allem Hilfen für die Haushaltsführung, wie z.B. Putzen, Einkaufen, Botengänge, Treppenhausreinigung, Vorhänge waschen und aufhängen, Betten beziehen, Fenster putzen, Gartenarbeiten, Wäsche- und Bügeldienst, Näharbeiten, Spazierengehen, Begleitung zum Arzt … Rufen Sie uns an, wir beraten Sie.

Unsere Helferinnen und Helfer ....

sind Beschäftigungssuchende aller Altersgruppen aus der Nachbarschaft und dem Stadtteil. Sie werden sorgfältig ausgewählt und angeleitet und vom Caritasverband beschäftigt. Während der Dauer ihres Einsatzes werden sie für das Hilfenetz qualifiziert und in verschiedenen Bereichen geschult.

Kosten und Abrechnung....

für die von den Helferinnen und Helfern geleisteten Stunden erfolgt per Rechnungsstellung durch den Caritasverband. Zurzeit kostet die Hilfe 14,50 Euro pro Stunde. Eine wichtige Entlastung für Sie: Die Helferinnen und Helfer sind während ihres Einsatzes versichert.

Ansprechpartner

Beate Beckmann

Doris Segesser

Telefon:069 / 40 56 588 82

Sprechzeiten:

Dienstag 16 Uhr - 18 Uhr

Donnerstag 15 Uhr - 17 Uhr

E-Mail senden